Gehe unten links auf das + und klicke auf „externes Video teilen“. In dem sich öffnenden Fenster einfach den Video-Link einfügen. Abschließend auf „teilen“ klicken.

Jetzt kann der Moderator / die Lehrkraft zusammen mit den Teilnehmern / SuS z.B. Erklärfilme sehen!

Beenden des Videos geht auch unten links unter dem + Zeichen.

Gut wäre, wenn vorher schon der Speicherpfad des Videos (z.B. zu einem Youtube-Video) in den Zwischenspeicher kopiert worden wäre.


Video dazu:

 

 

 

Mit der Funktion „Bildschirm freigeben“ können Moderatoren ALLES zeigen, was sie auf ihrem Bildschirm bzw. PC machen. Das ist besonders hilfreich, wenn…

  • mit den Teilnehmern zusammen eine Website besucht
  • PC-Probleme gemeinsam gelöst oder
  • einen Datei (in jedwedem Programm) gemeinsam gesehen bzw. bearbeitet werden soll
  • etc.

Sofern ein Teilnehmer seinen Bildschirm teilen soll, muss dieser TN übergangsweise zum Präsentor werden.

Anschalten der Bildschirmfreigabe:

Klicke runten rechts (UNTER dem Whiteboard) auf das Monitor-Symbol „Bildschirm freigeben“ und wähle danach oben aus, was freigeschaltet werden soll (gesamter Bildschirm, nur Webbrowser, etc?)


Video dazu:

 

Der Whiteboard-Bereich kann mit Inhalten, über die z.B. gesprochen werden soll, gefüllt werden. Das können PDF-Dateien sein, genauso wie jede Art von MS Office Datei (Word, Excel, Powerpoint).

  • zunächst unten links auf „Präsentation hochladen“ klicken
  • dann die entsprechende Datei auf dem eigenen PC auswählen
  • ggf Häcken setzen und abschließend oben rechts „bestätigen“

Hausaufgabenbesprechung?

Auch Schüler oder andere Konferenzteilnehmer können das tun, wenn der Konferenzleiter diese übergangsweise zum „Präsentor“ ernannt hat (dazu auf den TN-Namen in der Liste links klicken und im neuen Fenster den Punkt auswählen)


Video dazu:

 

Auf dem Whiteboard kann mit der Maus, Tablet-Stift und Tastatur geschrieben und gezeichnet werden.

Das kann jeder Teilnehmer, wenn der Konferenzleiter den Mehrbenutzermodus gestartet hat – das geht im rechten Menü mit dem untersten Button.

Blättern auf neue Seite funktioniert über das „Folie“ blättern.

Für mehr Funktionen, schau das Video:

Jeder Teilnehmer kann in den „geteilten Notizen“, dem Pad von BBB,  Texte einfügen, verändern, kopieren und speichern! Ähnlich: #google.docs, #etherpad, #zumPad!

Zum Speichern auf den Doppelpfeil klicken (pdf und Word.doc) auch möglich.


Video dazu:

 

Es gibt die Möglichkeit, private sowie öffentliche Nachrichten auszutauschen, wie folgt:

Öffentliche Gruppen-Chats:

  • oben links aktivieren / öffnen.
  • und unten, im neuen Fenster, schreiben.

Private Chats:

  • Links, in der Teilnehmer-Liste, auf den entsprechende Namen klicken, dann geht ein neues Fenster auf; hier einen „privaten Chat“ starten.

 


Video dazu:

 

Insbesondere Teilnehmer, welche NICHT mit WebCam und/oder Mikrofon teilnehmen können oder sollen, können ein Zeichen bzw. Status setzen, um sich mitzuteilen bzw. um sich zu melden.

Dazu klickt der TN / SuS auf seinen eigenen Namen und wählt im nun geöffnenten Fenster „Status setzen“ aus, und klickt hier das passende Symbol an.

In dem hier gezeigten Bild weist das Handsymbol z.B. darauf hin, dass Maria Müller etwas sagen möchte. Ist das geschehen, muss sie selbst den Status wieder zurücknehmen.


Video dazu:

 

 

 

 

 

Klicke zunächst unten, im schwarzen Bereich des Monitors, auf das + und dort auf „Umfrage starten“. Dann erscheint ein weiteres, weißes Fenster.


Mehr dazu > siehe Video:

Schau das Video oder lese den Text darunter:


BigBlueButton (kurz: BBB) ist ein Open-SourceWebkonferenzsystem und wurde speziell für die Bildungsbranche entwickelt (seit 2007). Zusätzlich zu verschiedenen Webkonferenzdiensten (Audio- sowie Video-) verfügt es über viele der wichtigsten Lern- und Inhalts-Verwaltungssysteme:

  • Whiteboard (Online-Tafel)
    • inkl. Multiuser-Funktion sowie Zeiger, Zoomen und Zeichnen
  • Präsentationen von „Folien“
  • öffentliche und private Chats
  • Online-Kommunikation in Bild und/oder Ton ggf. mit WebCam über Distanzen hinweg
  • die gemeinsame Nutzung mehrerer Audio- und Videoformate
  • Mitschneiden von Konferenzen (u.a. um Erklärfilme zu erstellen)
  • Abstimmungen / „Umfragen“
  • Desktop-Sharing (darüber können Teilenehmer alles auf dem PC des Moderators sehen)
  • untergeordnete Online-Konferenzräume (sog. Breakout-Räume) für Projektgruppen-Arbeit, etc.

Teilnehmer sind entweder nur Betrachter (SuS) oder Moderatoren (Lehrkräfte, Gruppenleiter).

Weiterführende Links:

Offizielle Website: bigbluebutton.org/

Dokumentation (Englisch): http://docs.bigbluebutton.org/

Unsere eigene Installation, die Schulen kostenfrei nutzen können (zu Testzwecken, nicht auf Dauer): https://okz.media4teens.de/

Basisdaten
Entwickler BigBlueButton Inc.[1]
Erscheinungsjahr 2007
Aktuelle Version 2.2[2]
(11.03.2020)
Betriebssystem Server: Linux Client: Plattformunabhängig (im Webbrowser)
Programmiersprache Java, Grails/Groovy, Scala (back-end), Actionscript (front-end client)
Kategorie Webkonferenzsystem
Lizenz LGPL[3]
deutschsprachig ja

BigBlueButton macht sie möglich: datenschutzkonforme Webkonferenzen mit Whiteboard, etc. für Schulen bzw. für Lehrkräfte und ihre Schüler (m/w/d).

Die Anwendung wurde speziell für die Bildungsbranche als OpenSource-Anwendung entwickelt und wird auch in #iServ und #Moodle als Online-Konferenz-Tool genutzt!

Es ist die datenschutzkonforme Alternative zu #Zoom, #GoToMeeting, #Jitsi und hat mehr Funktionen als alle Anderen.

BigBlueButton, kurz: BBB, ist:

  • OpenSource, d.h. die Software ist kostenfrei
  • browserbasiert, d.h. plattformunabhängig
    • am besten funktioniert es in den Webbrowsern „Chrome“ und „Tnunderbird“
  • es ist keinerlei Installation durch die Konferenzteilnehmer nötig
  • absolut datenschutzkonform
  • die Teilnahme per Smarthphone funktioniert auch

Allerdings muss es auf eigenen Servern betrieben werden. Beachte:

Eigene Server bedeutet NICHT, zwingend auf einem Server IN der Schule oder IM eigenen Betrieb. BBB kann auch bei Internet-Providern in Deutschland installiert werden (so wie jede Website).

Susanne Braun-Speck hat dazu mit dem Hamburger Internet-Provider „Artfiles“ ein Angebot für Schulen entwickelt.

Dieses wurde vom Datenschutzbeauftragten für Schulen des Bildungsministeriums für sehr gut befunden :-)

Und die Preise sind mehr als fair!

  • 44 € bzw. 53 € / Monat für 1 Server, der für bis zu 100 Konferenzteilnehmer ZEITgleich reicht.
  • keine Installationskosten (ein Mitbewerber nimmt dagegen 1.000 EUR …)

Bitte beachten: Media4Schools / sii-kids ist NICHT der Anbieter davon, aber hat dafür gesorgt, dass dieses Angebot entsteht. Außerdem gibt es durch uns einen Rabatt von 10% (der Code dafür ist bereits im Auftrag eingetragen; sollte eine Schule online einen Vertrag bei Artfiles abschließen, kann dort der Rabattcode „49590“ angegeben werden)

Link zum Blogbeitrag: https://media4schools.de/homeschooling-online-konferenzen-fuehren-workshop-server-angebot/