Das sind die DIY-Schmuckstücke von Mik – die Weißheitszähne sind ihr erst letzte Woche entfernt worden … #upcycling

Chemikalien und Plastik im Meer sorgen am Ende vielleicht für eine so dunkle, todbringende Wasserwelt, wie die, die Mik – viele Stunden lang – am Tablet gemalt hat? Was die „Wassergöttin“ symbolisiert? K.A.. Das ist Kunst.

Den Hunger beenden, Ernährungs-Sicherheit und eine bessere Ernährung erreichen und eine nachhaltige Landwirtschaft fördern, das verbirgt sich hinter SDG 2. Bild von Zoe.

 

Dekorative Blumenvase aus einer Tetra-Pak Verpackung, bemalt mit wasserbasierter #Acrylfarbe.  #upcyling-Werk von Zoe

Gibt es nicht? Doch gibt es. Die Perlen dieser Kette sind aus Altpapier gemacht worden. Von Saskia. #upcycling

Bei SDG 5 geht es um Gleichstellung aller Geschlechter und Selbstbestimmung für Frauen und Mädchen. Geschlechtsidentität, politische Verfolgung in dem Zusammenhang, etc. werden thematisiert.

Quinn hat dasSDG 5-Symbol erweitert um „divers“.

Bei SDG 13 geht es um Maßnahmen zum Klimaschutz. SuS hat das SDG-Symbol dazu neu interpretiert.

 

 

Jahrzehnt für Jahrzehnt wurde immer mehr synthetisches Plastik (Kunststoff) hergestellt und genutzt – das verrottet schwer bis gar nicht! Bei Plastiktüten dauert das 10-20 Jahre, Fischernetze brauchen sogar 600 Jahre zum Verrotten und sorgen derweil für Tierquälerei und Umwelt-Verschmutzungen – nicht nur in den Meeren … Quelle/mehr Infos siehe erkant.de

Zeichnung von Jakob

DIY-Schmuck von Jakob. Alte Kette mit neuen Elementen, gefunden am Strand.