Polizeieinsatz auf Martinsumzug

Auf einem St.-Martins-Umzug in Eckernförde mussten randalierende Siebtklässler von der Polizei in die Schranken verwiesen werden.

Rabimmel Rabammel Rabumm

Nachdem sie den Korb mit Martinskeksen geplündert hatten und anschließend laut „Skandal im Sperrbezirk“ singend den Umzug gestört hatten, wurden die Schüler ihrem Klassenlehrer übergeben.

Nach einer kurzen Besprechung entschuldigten sich die Schüler zerknirscht und versprachen, im nächsten Jahr die Kekse für die Unterstufenschüler zu backen.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu hinterlassen.